Die Handwerksordnung

Die Handwerksordnung regelt in Deutschland die Zugehörigkeit zum Handwerk. Es ist also nicht vom Umsatz oder von der Betriebsgröße abhängig wer dazu gehört.

In der Handwerksordnung ist auch geregelt welche Berufe zum Handwerk zählen.

Wir haben in diesem Artikel alle wichtigen Quellen zum Thema verlinkt.

Die Handwerksordnung

Die Festlegung wer zum Handwerk gehört oder welche Berufe dazu gehören ist zwar etwas starr, aber das auch aus gutem Grund.

Es ist gut, dass der Gesetzgeber bei „gefahrgeneigten“ Tätigkeiten sogar eine Meisterprüfung vorschreibt.

Durch diese Regelungen kann sichergestellt werden, dass die Dienstleistung eine hohe Qualität hat und sicher ist.

Handwerk heute

Der „Zentralverband des deutschen Handwerks“ beschreibt wie das Handwerk heute ist. Dabei wird deutlich wie wichtig das Handwerk ist. Handwerker sind nicht nur wichtig für die Ausführung von Arbeiten und Dienstleistungen sondern auch für die Wirtschaft insgesamt.

Im Handwerk werden sehr viele ausgebildet und es bestehen eine Vielzahl an Berufen. Es werden viele ausgebildet und auch sehr viele beschäftigt.

Handwerksunternehmen sind zudem auch sehr aktiv in der Außenwirtschaft und exportieren an ihre Kunden in den Nachbarländern.

Auch hier spielt die Handwerkskammer eine wichtige Rolle, weil sie die Handwerker bei ihren Auslandsaktivitäten unterstützt und berät.

Gesetze

Konkrete Gesetze kann man auch im Internet nachlesen. Den Link dazu haben wir hier bei den Quellen angegeben.

Das „Gesetzt zur Ordnung des Handwerks“ ist für alle im Internet verfügbar und dort kann sich jeder über die einzelnen Gesetze informieren.

Quellen:

https://www.zdh.de/daten-fakten/das-handwerk/handwerk-heute/

https://www.zdh.de/daten-fakten/das-handwerk/die-handwerksordnung/

http://www.gesetze-im-internet.de/hwo/index.html

Ähnliche Beiträge